Vergewaltigung eines 11jährigen Mädchens durch mehrere Ausländer


Die authentische Kopie der Mitteilung des Polizeipräsidiums Ulm 

vom 8. März 2021 15:40 Uhr


08.03.2021 – 15:40

Polizeipräsidium Ulm
POL-UL: (GP) Landkreis Göppingen - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei: Mutmaßliche Sexualtäter in Haft.

Ulm (ots)

Weil drei Männer verdächtig sind, ein Mädchen in einer Gemeinde im Landkreis Göppingen vergewaltigt zu haben, befinden sie sich nun in Untersuchungshaft.

Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge wurde ein elfjähriges Mädchen am Donnerstag gegen 17.30 Uhr von zwei Männern angesprochen und in eine Wohnung gelockt. Dort sollen zwei 18-Jährige und ein 19-Jähriger das Mädchen vergewaltigt haben. Nach der Tat sei das Mädchen geflüchtet und hätte sich an eine vorbeifahrende Polizeistreife gewandt. Die Beamten kümmerten sich um das Kind; die Polizei nahm sofort die Ermittlungen auf. Der 19-Jährige konnte kurze Zeit später in der Nähe der Wohnung festgenommen werden, die beiden 18-Jährigen nahm die Polizei in der Wohnung fest. Am Freitag wurden die Tatverdächtigen der zuständigen Haftrichterin beim Amtsgericht vorgeführt. Der erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ulm Haftbefehl gegen die bulgarischen Männer. Sie befinden sich nun in einer Justizvollzugsanstalt. Die Ermittelnden der Kriminalpolizei Göppingen (07161/632360) wollen die Hintergründe und den Tathergang erforschen.

++++++0422859

Claudia Kappeler, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell



Ein Aufschrei müsste durch Presse und Ö.R.Fernsehen gehen.

Und was passiert?

Nichts!


Deutschland wird sich an die dauerhafte Vergewaltigung seiner Frauen und Kinder durch zugewanderte Ausländer gewöhnen müssen. Es sind mehrheitlich sogenannte  unbegleitete männliche jugendliche Flüchtlinge die in Unzahl nach Deutschland eingewandert sind und permanent weiterhin einwandern, wobei kein Ende abzusehen ist.

Abhilfe durch die amtierende Politikerkaste ist nicht zu erwarten. Sie sind ja diejenigen, die mit ihrer Zuwanderungspolitik das Deutsche Volk verraten haben und weiterhin verraten.


Reinhart Kramer am 8. März 2021